Version vom 14. Februar 2022, 17:34 Uhr von Stadtarchiv3 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{DISPLAYTITLE:Basketballclub Karlsruhe}} =Basketballclub Karlsruhe= Der im Spätjahr 1949 gegründete Basketballclub Karlsruhe war der erste reine <lex id="…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Basketballclub Karlsruhe

Der im Spätjahr 1949 gegründete Basketballclub Karlsruhe war der erste reine Basketballverein in Karlsruhe. Schon bald wurde dieser in Baden der schärfste Konkurrent des deutschen Meisters TB Heidelberg. Die Mannschaft trainierte zunächst in der Grünwinkler Volksschule, dann in der Nebeniusschule. Der Verein ist letztmals im Adressbuch von 1975 aufgeführt.

Erster Vereinsvorsitzender war bis 1960 der Karlsruher Basketballpionier Adolf Kornmann, der sich in der Nachkriegszeit nachhaltig für die Etablierung des Basketballs in der Stadt eingesetzt hatte und erster Präsident des am 19. Dezember 1948 in Heidelberg gegründeten Badischen Basketball-Verbandes (Nordbaden), seit 1951 Ehrenpräsident war.

Ernst Otto Bräunche 2020

Quellen

StadtAK 1/H-Reg 9808; BNN vom 30. Juni 1967; Das Phänomen "Basketball", http://docplayer.org/58492276-Das-phaenomen-basketball.html (Zugriff am 10. Januar 2022).