Version vom 6. November 2019, 12:11 Uhr von Stadtarchiv3 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{DISPLAYTITLE:Albert-Braun-Straße}} Datei:top-0029.jpg|200px|thumb|left|Ansicht der Albert-Braun-Straße von Norden, 1929, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS oXI…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Ansicht der Albert-Braun-Straße von Norden, 1929, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS oXIVe 479.

Albert-Braun-Straße

Die Albert-Braun-Straße im Stadtviertel Waldlage des Karlsruher Stadtteils Oberreut ist eine Stichstraße, die von der Otto-Wels-Straße abgeht. Sie erschließt mehrere lange Wohnblocks und -hochhäuser und vier Reihenhausanlagen mit Gärten. Die Straße wurde 1964 nach dem Abgeordneten der Deutschen Demokratischen Partei (DDP), Industriellen und Gründer der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Hardtwaldsiedlung Albert Braun (11. Mai 1871 - 2. Februar 1932) benannt. Die Straße gehört zu einem kleinen Namensfeld von Straßen, die nach demokratischen Politikern der SPD und der DDP in der Weimarer Republik benannt wurden.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 42 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).