Version vom 6. November 2019, 12:27 Uhr von Stadtarchiv3 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{DISPLAYTITLE:Albert-Einstein-Straße}} Datei:top-0031.jpg|200px|thumb|left|Häuser in der Albert-Einstein-Straße, 1985, Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schles…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Häuser in der Albert-Einstein-Straße, 1985, Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A50/95/6/04.

Albert-Einstein-Straße

Die Albert-Einstein-Straße im Karlsruher Stadtteil Wolfartsweier zweigt beim ehemaligen Schrot-Turm Zündhütle von der Tiefentalstraße ab, teilt sich dann zu einem Ring und kommt dabei an der Straße Am Zündhütle und an der Max-Born-Straße vorbei. Innerhalb des Rings verlaufen die Walther-Bothe-Straße und die Max-von-Laue-Straße. Bebaut ist die Straße überwiegend mit zwei- bis vierstöckigen Mehrfamilienhäusern. Die Straße wurde 1981 nach dem Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein (14. März 1879 – 18. April 1955) benannt. Er entwickelte die Relativitätstheorie.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 42 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).