Version vom 16. November 2018, 13:58 Uhr von Stadtarchiv2 (Diskussion | Beiträge) (Änderung 585635 von Stadtarchiv2 (Diskussion) rückgängig gemacht.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Durlacher Wohngebiet zwischen Oberlinstraße (oberer Bildrand, unterhalb der Pfinz), Hubstraße und Pfinzstraße, 1975, Stadtarchiv Karlsruhe 8/Alben 391/231.

Oberlinstraße

Die Oberlinstraße im Karlsruher Stadtteil Durlach beginnt an der Hubstraße und führt entlang der Pfinz über die Friedrich-Eberle-Straße nach Osten. Sie endet als Fuß- und Fahrradweg an der Alten Weingartener Straße. Benannt wurde sie 1970 nach Johann Friedrich Oberlin (31. August 1740 - 1. Juni 1826), einem evangelischen Pfarrer, der 1779 in Waldersbach/Vogesen die erste Kinderbewahranstalt gründete. Sie beherbergte für einige Zeit den seelisch erkrankten Dichter Jakob Michael Reinhold Lenz. Die Straße hatte vorher schon einige Namen: 1930 Ebertstraße, um 1933 Reichsstraße, 1936 Scharnhorststraße, 1938 Maasstraße.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 157 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).