Stadtlexikon Karlsruhe



Stadtprivilegienbrief vom 12. Februar 1722, Stadtarchiv Karlsruhe 8/StS 18/A4.
Plan von Karlsruhe, Christian Thran 1739, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS XVI 47.

Mit dem Stadtlexikon stellt das Stadtarchiv Karlsruhe ein historisches Lexikon online, das in knapper Form die wichtigsten Informationen sowie Quellen- und Literaturhinweise zu stadtgeschichtlich bedeutsamen Ereignissen, Institutionen, Orten und Personen zur Verfügung stellt.

Es wird kontinuierlich durch neue Artikel erweitert, ältere Artikel werden aktualisiert. Die Redaktion des Stadtlexikons liegt beim Stadtarchiv. Direkte Änderungen an Inhalten oder Formulierungen durch die Nutzer sind nicht möglich. Wir laden aber ausdrücklich zum Dialog über die Stadtgeschichte ein. Vorschläge zu weiteren Artikeln, Ergänzungen und Korrekturen sind sehr willkommen (archivbestaende@kultur.karlsruhe.de).

Durch die Verlinkung der Begriffe untereinander (blau markiert) sind Zusammenhänge schnell recherchierbar. Die gezielte Suche nach einem bestimmten Artikel ist über die alphabetischen Listen unter den Menüpunkten Personen, Orte, Institutionen und Ereignisse möglich. Über den Menüpunkt "Suche" kann entweder eine Volltextsuche über alle Artikel des Stadtlexikons durchgeführt werden oder - als zusätzliches Angebot - eine Suche in den Beständen des Stadtarchivs, das die dort vorhandenen Archivalien zum gesuchten Begriff auflistet.

Konzeption und Redaktion:

Ernst Otto Bräunche, Manfred Koch, Volker Steck

Redaktionelle Mitarbeit:

Angelika Herkert, Ferdinand Leikam, Ariane Rahm, Katja Schmalholz

Programmierung:

Jens Krehbiel-Gräther

Das Stadtlexikon enthält Artikel von:

Susanne Asche, Carmen Bechtold, Ernst Otto Bräunche, Roland Feitenhansl, Manfred Fellhauer, Detlev Fischer, Katja Förster, Anja Geyer, René Gilbert, Antje Gillich, Manfred Koch, Selina Küst, Petra Mayer-Reppert, Arthur Mehlstäubler, Thomas Mertel, Anke Mührenberg, Leonhard Müller, Günther Philipp, Peter Pretsch, Carola von Roth, Angelika Sauer, Max Schlenker, Jürgen Schuhladen-Krämer, Volker Steck, Marco Wagner, Meinrad Welker