An der Silbergrub

An der Silbergrub ist eine kurze Straße, die von der Neßlerstraße in südlicher Richtung auf den Turmberg im Karlsruher Stadtteil Durlach abzweigt. Sie wurde 1962 angelegt.

Der Flurname geht auf den Bergbau am Turmberg zurück. Bei dem abgebauten Material handelte es sich vermutlich um Bleiglanz, ein meist silberhaltiges Bleierz.

Das Kulturdenkmal An der Silbergrub 5a war das Wohnhaus mit Ateliergebäude und Garten des Künstlers Franz Dewald (1911-1990), das von Prof. Reinhard Gieselmann in mehreren Bauphasen von 1948 bis in die 1960er-Jahre gebaut wurde.

Alfred Becher 2018

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 50 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); https://web1.karlsruhe.de/db/kulturdenkmale/detail.php?id=02258 (Zugriff am 2. Februar 2018).

Literatur

Ernst Schneider: Die Stadtgemarkung Karlsruhe im Spiegel der Flurnamen, Karlsruhe 1965, S. 127/128, 158 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 1).