Andersenstraße

Die Andersenstraße im Märchenviertel des Karlsruher Stadtteils Rüppurr führt hufeisenförmig von der Steinmannstraße nach Nordosten und endet wieder an ihr. Bebaut ist die Straße mit Ein- und Mehrfamilienhäusern. Die Straße wurde 1966 nach dem dänischen Schriftsteller Hans Christian Andersen (2. April 1805 – 4. August 1875) benannt. Neben autobiografischen Texten, Novellen, Dramen, Gedichten und Reiseberichten schrieb er vor allem Märchen, von denen „Die kleine Meerjungfrau“ das bekannteste ist. Sie gehört zum Märchenviertel, einem Namensfeld mit Straßen, die nach Märchenfiguren benannt sind oder Bezüge zu Märchen haben.

Manfred Koch 2019

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 50 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).

Literatur

Günther Philipp (Hrsg.): Rüppurrer Straßen und Lebensräume, Karlsruhe 2006, S. 93 ff. (= Rüppurrer Hefte Bd. 3).