Im Eichbäumle

Die Straße Im Eichbäumle im Stadtviertel Feldlage des Karlsruher Stadtteils Waldstadt erschließt von der Glogauer Straße kommend ein großes Wohngebiet. Sie hat mehrere Abzweigungen und geht in die Wehlauer Straße über. Bebaut ist sie mit Flachdachbungalows, Reihenhausanlagen und freistehenden Ein- und Mehrfamilienhäusern, allesamt mit Gartengrundstücken. Die Bungalows der Wohnsiedlung Nummern 6 bis 42 sind denkmalgeschützte zweigeschossige Bauten, die 1965 bis 1967 von Peter und Dorothea Haupt und Ernst Jung erbaut wurden. An der Ecke zur Glogauer Straße (Nummer 1) befindet sich das große Gelände des Otto-Hahn-Gymnasiums.

Die Straße wurde 1966 nach dem Flurnamen, der auf Eichenbestand hinweist, benannt. In einem Berain von 1728 heißt es „beym Eichbaum“.

Alfred Becher 2019

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 110 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); https://web1.karlsruhe.de/db/kulturdenkmale/detail.php?id=01864 (Zugriff am 2. April 2019).

Literatur

Ernst Schneider: Die Stadtgemarkung Karlsruhe im Spiegel der Flurnamen, Karlsruhe 1965, S. 53 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 1), https://www.karlsruhe.de/b1/stadtgeschichte/literatur/stadtarchiv/HF_sections/content/ZZmoP7X6567jJ3/Die%20Stadtgemarkung%20KA.pdf (Zugriff am 2. Januar 2021).