Hermann Bosch, Ausschnitt aus einem Mannschaftsfoto des KFV von 1911, Stadtarchiv Karlsruhe 8/SpoA 5316.

Hermann Bosch

Fußballnationalspieler, Gewerbelehrer, * 10. März 1891 Öhningen/Lkr. Konstanz, † 15. November 1916 Kronstadt/Rumänien.

Der am 10. März 1891 in Öhningen bei Konstanz geborene Linksaußen der Meistermannschaft des Karlsruher Fußballvereins (KFV) spielte 1912/13 fünfmal in der Nationalmannschaft. Der auch als Verteidiger einsetzbare Allrounder besetzte in der Nationalelf die Position des "Seitenläufers". Der Erste Weltkrieg verhinderte eine längere Karriere als Nationalspieler. Am 15. November 1916 starb der Unteroffizier Bosch im Lazarett Kronstadt, wo er auch begraben wurde.

Ernst Otto Bräunche 2011

Literatur

Ernst Otto Bräunche: Fußballhochburg Karlsruhe, in: Ernst Otto Bräunche und Volker Steck (Hrsg.): Sport in Karlsruhe. Von den Anfängen bis heute, Karlsruhe 2006, S. 168-218, S. 189 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 28).