Blick in die Adlerstraße, Nr. 24 mit dem Schild "Leopold Fiebig. Inh. Paul Distelhorst", Nr. 22 mit dem Schild "Milch. Butter. Käse" (Inhaber Ludwig Deuchler) und Nr. 20 "C.F. Dürr", um 1950, Stadtarchiv Karlsruhe 8/Bildstelle I 12,1.

C. F. Dürr Textilunternehmen

Das Textilunternehmen C. F. Dürr wurde von Carl Friedrich Dürr (1796-1853) am 2. November 1819 in Karlsruhe gegründet. Der erste Geschäftsladen befand sich in dem Gebäude Ecke Kaiser-/Ritterstraße. Da die deutsche Textilindustrie sich zu dieser Zeit noch im Aufbau befand, musste Dürr das Woll- und Baumwollsortiment in England und Hanferzeugnisse in Oberitalien einkaufen. Nach dem Tod des Firmengründers übernahm dessen noch nicht volljähriger Sohn August Dürr die Geschäftsleitung. 1861 erfolgte die Verlegung der mittlerweile zum Großhandelsunternehmen gewachsenen Firma in die Adlerstraße 20. Der wirtschaftliche Erfolg ermöglichte es August Dürr, sich in verschiedenen wohltätigen Bereichen als Stifter und Mäzen zu betätigen. Zudem engagierte er sich über Jahrzehnte in der Kommunalpolitik.

Die Weltwirtschaftskrise führte bei Dürr zu erheblichen Umsatzrückgängen, sodass der Betrieb nur mit Mühe aufrechterhalten werden konnte. 1944 wurde das Stammhaus in der Adlerstraße 20 stark beschädigt. Nach Kriegsende gelang es durch den Import niederländischer Baumwolle, das Sortiment um Strick-, Strumpf- und Webwaren zu erweitern. 1960 begann bei Dürr die Fertigung in eigenen Ateliers, produziert wurde zunächst in Bretten-Gölshausen, später in Leimersheim. 1974 zog sich die Familie Dürr aus dem Unternehmen zurück, es gehörte nun zum Textilunternehmen Arnold Becker & Co. aus Saarbrücken. 1984 wurde Dürr wieder ein selbstständiges Unternehmen und zog als damals größter und ältester Textilgroßhändler Badens in die Griesbachstraße 10 (Bannwaldallee). Ein Jahr später erfolgte die Verlegung der Fertigung an dieselbe Stelle. Im Zuge der Globalisierung konnte das Unternehmen mit den zunehmend in Ostasien produzierten Textilien nicht mehr konkurrieren. Wenige Jahre nach dem 175-jährigen Firmenjubiläum musste das Unternehmen 1997 Insolvenz anmelden und den Geschäftsbetrieb zum Jahresende einstellen.

René Gilbert 2015

Quelle

StadtAK 8/StS 24/103.

Literatur

C. F. Dürr GmbH u. Co. KG (Hrsg.): 175 Jahre C. F. Dürr – Die Chronik eines erfolgreichen Textilunternehmens, Karlsruhe 1994.