Badischer Sportbund Nord e.V.

Der Badische Sportbund (BSB) Nord ist der Dachverband der Sportvereine in Nordbaden. Nach der Wiederzulassung von Sportorganisationen auf Landesebene wurde am 13. März 1946 in Karlsruhe der Badische Sportverband gegründet, dem alle Turn- und Sportvereine in Nordbaden beitreten mussten. Damit sollte eine Zersplitterung der Organisation des Sports, wie sie sich zuvor bis in die Zeit der Weimarer Republik hinein gezeigt hatte, verhindert werden. Regional gegliedert war der Verband in neun Sportkreise entsprechend den damaligen Landkreisen. Außerdem organisierten sich die einzelnen Sportarten in Sparten, später in Fachverbänden innerhalb des Verbands, der auf dem ersten Verbandstag 1948 in Badischer Sportbund umbenannt wurde. Nachdem 1949 in Südbaden ein eigener Sportbund entstanden war, setzte sich die Bezeichnung Badischer Sportbund (BSB) Nord durch. Verhandlungen über eine Fusion mit dem südbadischen Verband scheiterten 1952.

Der in neun Sportkreise und 50 Fachverbände gegliederte BSB Nord hat 2014 rund 2.500 Mitgliedsvereine und knapp 770.000 Mitglieder. Seine Geschäftsstelle befindet sich seit 2001 im Haus des Sports im Traugott-Bender-Sportpark in Karlsruhe-Hagsfeld. Die Jugendorganisation des BSB Nord ist die Badische Sportjugend, der alle Jugendlichen in den nordbadischen Sportvereinen bis einschließlich 26 Jahren angehören. Neben seinen Aufgaben als Interessenvertretung und Beratungsstelle der Sportvereine ist der Verband im Bereich der Aus- und Fortbildung im sportlichen wie im Managementbereich der Vereine, Sportkreise und Fachverbände tätig. Seit der Einführung der Toto-Wette 1948 in Württemberg-Baden, aus deren Gewinnen im Wesentlichen die sportliche Infrastruktur nach dem Zweiten Weltkrieg neu aufgebaut wurde, ist der BSB Nord für die Bewilligung und Verteilung von Sportfördergeldern zuständig.

Max Schlenker 2012/14

Quelle

Homepage des Badischen Sportbunds Nord e. V.: http://www.badischer-sportbund.de/bsbka/iwebs/default.aspx (Zugriff am 2. April 2012).

Literatur

50 Jahre Badischer Sportbund 1946-1996, hrsg. vom Badischen Sportbund e. V., Karlsruhe 1996.