Am Eichelgarten

Die Straße Am Eichelgarten bildet die südöstliche Begrenzung der Gartenstadt Karlsruhe im Karlsruher Stadtteil Rüppurr. Sie beginnt an der Diakonissenstraße und führt als Sackgasse an sieben dreistöckigen Wohnblocks der Gartenstadt vorbei. An der rechten Straßenseite steht der Eichelgartenwald. Am Ende der Straße führen Rad-/Fußwege zur Realschule Rüppurr, in das Waldgebiet und zum Märchenviertel. Benannt wurde die Straße, deren Bebauung 1959 begann, 1960 nach dem Flurnamen Eichelgarten, einem Teil des Rüppurrer Gemeindewaldes Rissnert. In Rüppurrer Akten findet sich 1784 die Bezeichnung „Eichelgarthen“.

Manfred Koch 2019

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 46 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).

Literatur

Ernst Schneider: Die Stadtgemarkung Karlsruhe im Spiegel der Flurnamen, Karlsruhe 1965, S. 53 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 1), https://www.karlsruhe.de/b1/stadtgeschichte/literatur/stadtarchiv/HF_sections/content/ZZmoP7X6567jJ3/Die%20Stadtgemarkung%20KA.pdf (Zugriff am 11. Mai 2020); Günther Philipp (Hrsg.): Rüppurrer Straßen und Lebensräume, Karlsruhe 2006, S. 72 f., 76 (= Rüppurrer Hefte Bd. 3).