Dietrichstraße

Die Dietrichstraße im Karlsruher Stadtteil Durlach beginnt an der Killisfeldstraße (als Fortsetzung der Straße Im Blumenwinkel) und geht dann in die Eckhartstraße über. Die Straße bekam 1939 diesen Namen, der sich auf Dietrich von Bern, eine Gestalt der germanischen Heldendichtung, bezieht. Um 1910 hieß sie Ahornstraße.

Dietrichstraße 13 ist ein Wohnhaus, zweigeschossig und traufständig, mit Kalksteinfassade und mit Torfahrt. Es wurde 1928 von dem Architekten Adolf Meier für den Ingenieur Oskar Ruffert erbaut.

Alfred Becher 2018

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 67 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); https://web1.karlsruhe.de/db/kulturdenkmale/detail.php?id=02883 (Zugriff am 20. Februar 2018).