Martin-Schongauer-Weg

Die Straße Martin-Schongauer-Weg im Karlsruher Stadtteil Neureut beginnt als schmaler Weg an der Welschneureuter Straße, der zur Grünewaldstraße führt. Etwa auf dem halben Weg zweigt nach links eine Fahrstraße ab, die den gleichen Namen trägt und nach einem leichten Bogen über die Grünwaldstraße nach Nordosten führt, dabei die Straßen Frans-Hals-Weg, Albrecht-Altdorfer-Weg, Stephan-Lochner-Weg kreuzt und am Hans-Baldung-Grien-Weg endet. Die Straße wurde 1980 nach dem Maler und Kupferstecher Martin Schongauer (um 1450 – 2. Februar 1491) benannt. Aus dem Jahr 1473 stammt sein malerisches Hauptwerk, die Madonna im Rosenhag in der Dominikanerkirche Colmar. Die Straße gehört zu einem kleinen Namensfeld mit nach bedeutenden Malern benannten Straßen.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 145 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).