Der Weinbrennerplatz mit Blick nach Westen, links die Kriegs-, rechts die Weinbrennerstraße, Postkarte um 1935, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS oXIIIb 689.

Weinbrennerstraße

Die Weinbrennerstraße beginnt in der Weststadt an der Kriegsstraße bei Nr. 248 und zieht nordwestlich bis zum Entenfang in Mühlburg. Sie wurde 1897 nach dem Architekten Friedrich Weinbrenner (24. November 1766 - 1. März 1826) benannt. Die Weinbrennerstraße wurde vor allem im vorderen Teil während des Zweiten Weltkriegs bei Luftangriffen getroffen. Bei dem Angriff vom 27. September 1944 wurde die bekannte Privatklinik Dr. Richard Stahl, zuvor Dr. Rudolf Spuler, im Haus Nr. 7 völlig zerstört. An der Weinbrennerstraße liegen die evangelische Markuskirche (Nr. 23) und die Berckholtz-Stiftung (Nr. 60). Die Gebäude Nrn. 2, 9-18, 23, 40-52 und 64-68 sind als Kulturdenkmale eingestuft.

Stadtarchiv Karlsruhe 2016

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 202 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); Adressbuch der Stadt Karlsruhe 2013, S. 1125; Datenbank der Kulturdenkmale, https://web1.karlsruhe.de/db/kulturdenkmale/index.php?stadtteil=Weststadt&vid=50 (Zugriff am 24. Mai 2016).