Ortseingang von Durlach, links der Schrotturm der Munitionsfabrik, 1930, Pfinzgaumuseum Durlach U I 1532.

Badische Munitionsfabrik GmbH

1888 wurde die Badische Schrot- und Gewehrpfropfenfabrik GmbH unter dem Namen Dupierry und Pelle in Durlach gegründet. Dort wurden Jagdschrot und Schrotkugeln hergestellt. 1897 entstand die Durlacher Zündhütchen- und Patronenfabrik GmbH in Wolfartsweier. Beide Fabriken wurden 1904 zur Badischen Munitionsfabrik GmbH vereinigt. 1906 erhielten beide Werke nach dem aus Stralsund stammenden Munitionsfabrikanten Gustav Genschow (1862-1940) den Namen Genschow & Co. Das Durlacher Werk befand sich in der Karlsruher Allee 2 auf dem heutigen Gelände der Firma Willmar Schwabe AG. Während des Zweiten Weltkrieges brannten bei dem Bombenangriff vom 23. auf den 24. April 1944 das Verwaltungsgebäude und das Lagerhaus ab. Am 21. März 1946 wurde der Schrotturm auf Anweisung der amerikanischen Militärregierung gesprengt.

Anke Mührenberg 2012