Albring

Der Albring im Karlsruher Stadtteil Daxlanden beginnt an der Eckenerstraße und verläuft über die Kopernikusstraße, Besselstraße, Lüderitzstraße zur Wißmannstraße. Der Albring folgt in Biegungen südlich dem Albverlauf und ist nur auf seiner Südseite bebaut, während sich auf der nördlichen Seite Grünanlagen befinden. Pendant zum Albring nördlich der Alb ist die Silcherstraße. Dazwischen befindet sich eine Insel, über die ein Fußweg mit Brücken über die Albarme führt. Die Straße wurde 1937 nach dem Fluss Alb benannt. Am Albring 5 steht die Evangelische Thomaskirche, die von Otto Bartning entworfen und erbaut wurde.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 43 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).