Blick in die Herweghstraße, 1972, Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A23/136/3/11.

Herweghstraße

Die Herweghstraße im Karlsruher Stadtteil Knielingen beginnt an der Östlichen Rheinbrückenstraße und verläuft über die Heckerstraße, Reinmuthstraße, Struvestraße zur Pionierstraße. Die Straße wurde 1946 nach den deutschen Revolutionären Emma Herwegh (10. Mai 1817 – 24. März 1904) und Georg Herwegh (31. Mai 1817 – 7. April 1875) benannt. Beide waren 1848 aktiv an der badischen Revolution beteiligt und mussten nach deren Scheitern in die Schweiz fliehen, wo sie von 1851 bis 1866 in Zürich lebten. Nach der Amnestie von 1866 zogen sie nach Baden-Baden. Vorher hieß die Straße Wilhelmstraße und ab 1935 Richthofenstraße. Sie ist Teil eines Namensfeldes, das an Akteure der Revolution 1848/49 erinnert.


Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 106 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).