Magdeburger Straße

Die Magdeburger Straße im Wohngebiet Geroldsäcker Süd des Karlsruher Stadtteils Hagsfeld ist eine Parallelstraße zur Meißener Straße, zu der auch mehrere Querverbindungen im Verlauf nach Osten abgehen. Nach einer Nordverbindung zur Beuthener Straße passiert sie die Leipziger Allee und endet dahinter in einem Wendehammer. Bebaut ist sie mit freistehenden Ein- und Mehrfamilienhäusern, mit Reihenhausanlagen und viergeschossigen Wohnblocks. Die Straße wurde 1989 nach Magdeburg, der Landeshauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt, benannt. Sie ist Teil eines Namensfeldes mit nach ost- und mitteldeutschen Städten benannten Straßen.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 144 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).