Bogislav Groos, 1965, Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A12/25/6/36.

Bogislav Groos

Maler, Graphiker, Illustrator, * 29. April 1905 Trier, † 20. Dezember 1969 Karlsruhe, ev., ∞ 1936 Ilse Hedwig Auguste Sofie Luntz, 3 Kinder.

Der aus einer Verleger- und Buchhändlerfamilie stammende Hans Bogislav Julius Wilhelm Ludwig Groos zog 1920 nach Karlsruhe und studierte an der Kunstgewerbeschule und an der Badischen Landeskunstschule, wo er bei Walter Conz Unterricht in Holzbildhauerei, Lithographie, Kalligraphie und Radierung erhielt. Anschließend leitete er einen Radierkurs an der Landeskunstschule. 1927-1930 unternahm Groos Studienreisen nach Italien, Marseille und Paris, wobei zahlreiche Landschaftsskizzen entstanden. 1942-1945 nahm er am Zweiten Weltkrieg teil, aus dem er schwer verwundet zurückkehrte. Nach Kriegsende arbeitete Groos als freischaffender Gebrauchs- und Schriftgraphiker in Karlsruhe. So entwarf er Urkunden und Werbegrafiken für die Karlsruher Stadtverwaltung, Behörden und Firmen. Außerdem schuf Groos die Schriftgestaltungen am Grab Friedrich Weinbrenners und im Bundesgerichtshof.

Weitere Studienreisen führten ihn in den Mittelmeerraum, nach Österreich und in die Niederlande. Seine dort gemachten Eindrücke hielt Groos in Ölgemälden und Aquarellen fest. Parallel zu seiner künstlerischen Arbeit unterrichtete Groos an der Volkshochschule Karlsruhe und an der Staatlichen Ingenieurschule. Erwähnenswert aus Groos’ Werk sind seine Radierungen und Holzschnitte, die Karlsruher Stadtmotive zeigen, wie beispielsweise der Zyklus "Das schöne Karlsruhe". 1965 entwarf Groos zum 250. Stadtgeburtstag den Karlsruher Stadtbaukasten mit einem stilisierten Karlsruher Stadtmodell aus Bauklötzen. Zwei Stadtbaukästen, die von einer Bernauer Spielzeugfabrik in Serie gefertigt wurden, befinden sich heute im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais.

René Gilbert 2016

Werk

Die Schwarzwaldhalle in Karlsruhe, Holzschnitt; Der Rondellplatz in Karlsruhe, Holzschnitt; Der Marktplatz in Karlsruhe, Holzschnitt; Das Rathaus in Karlsruhe, Holzschnitt; Das Künstlerhaus in Karlsruhe, Holzschnitt (alle Städtische Galerie Karlsruhe); als Illustrator: Angelo Gatti: Aus unseren Tagen. Italienische Erzählungen, Karlsruhe 1941; Franz Hirtler: Erzählungen vom Oberrhein, Karlsruhe 1947.

Literatur

Stadt Karlsruhe - Städtische Galerie (Hrsg.): Erwerbungen der Städtischen Galerie im Prinz-Max-Palais Karlsruhe 1981 bis 1991, Karlsruhe 1992, S. 413 f.; Andreas Beyer (Hrsg.): Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker Bd. 63, München/Leipzig 2009, S. 18; P. R.: Bogislav Groos vor 100 Jahren geboren. Der fast vergessene Künstler schuf den Stadt-Baukasten, in: Karlsruher StadtZeitung vom 29. April 2005.