Version vom 5. Dezember 2019, 17:06 Uhr von Stadtarchiv3 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Annweilerstraße

Die Annweilerstraße im Karlsruher Stadtteil Knielingen beginnt an der Sudetenstraße als Fortsetzung der Egon-Eiermann-Allee, verläuft an der Itzsteinstraße und Carl-Schurz-Straße vorbei, kreuzt die Ferdinand-Keller-Straße und geht durch das Gewerbegebiet, wo dann die Straßen Im Husarenlager, G.-Braun-Straße, Daimlerstraße und Wattstraße abgehen. Sie endet dann an der Neureuter Straße (Bundesstraße 36) und geht in die Landauer Straße im Stadtteil Nordweststadt über. Sie wurde 1954 nach der Stadt Annweiler am Trifels in der Pfalz benannt. Sie ist Teil eines Namensfeldes, in dem etliche weitere Straßen nach Orten in der Pfalz benannt sind.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 50 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).