Wilhelm von Seldeneck, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS oIII 1251.

Wilhelm Rudolf Freiherr von Seldeneck

Bierbrauer, Oberschlosshauptmann, Oberjägermeister, * 18. März 1849 Mühlburg, † 3. März 1925 Karlsruhe, ev., ∞ 1872 Emma Helene Anna Freiin Rüdt von Collenberg, 6 Kinder.

Wilhelm von Seldeneck wurde als einziges Kind des badischen Kammerherrn Wilhelm von Seldeneck (1824-1863) geboren. Sein Ururgroßvater war Wilhelm Ludwig von Baden-Durlach, der jüngere Bruder des badischen Großherzogs Karl Friedrich. Nachdem er mit 14 Jahren beide Eltern verloren hatte, erhielt Seldeneck seine Erziehung bei Verwandten der Mutter in Basel und im Karlsruher Kadettenkorps. 1869 trat er in die badische Kavallerie ein und nahm als Secondelieutenant der Reserve im 2. Dragoner-Regiment, später im 1. Leibdragoner-Regiment am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teil.

Nach seiner Militärzeit übernahm Seldeneck die Leitung der von der Familie seit 1770 in Mühlburg betriebenen Seldeneck’schen Brauerei. Durch die von ihm forcierte Bierlieferung nach Elsass-Lothringen und Frankreich trug er zu einem wesentlichen Teil dazu bei, dass Karlsruhe Anfang des 20. Jahrhunderts nach München und Dortmund die drittgrößte Bier produzierende Stadt in Deutschland war. Durch Umwandlung in die Mühlburger Brauerei AG und durch kluge technische Innovationen gelang es Seldeneck, die Zukunft des Betriebs in der Zeit der Konkurrenzkämpfe zwischen den Karlsruher Großbrauereien zu sichern. Als nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wegen der Bestimmungen des Versailler Vertrags das Exportverbot nach Frankreich in Kraft trat, bedeutete dies für die Mühlburger Brauerei AG den wirtschaftlichen Niedergang. Daher verkaufte Seldeneck den Betrieb 1920 an die Sinner AG, in deren Aufsichtsrat er bis zu seinem Tod saß.

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit betätigte sich Seldeneck auch gemeinnützig und stiftete der Stadt 1909 den Siegfriedbrunnen in der Weststadt auf dem ehemaligen Seldeneck’schen Stammgut.

René Gilbert 2016

Quelle

GLA 60/615, 238/1522.

Literatur

Stefan P. Wolf: Wilhelm Rudolf Freiherr von Seldeneck, in: Badische Biographien NF, Bd. V, hrsg. von Fred L. Sepaintner, Stuttgart 2005, S. 259 f.; Gerhard Kabierske: Siegfried-Brunnen, in: Gerlinde Brandenburger/Manfred Großkinsky/Gerhard Kabierske/Ursula Merkel/Beatrice Vierneisel: Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945, 2. Aufl., Karlsruhe 1989, S. S. 477-480 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 7); Rainer Beck/Winfried Flammann: Die Seldeneck'sche Brauerei in Mühlburg, in: Industriearchitektur in Karlsruhe. Beiträge zur Industrie- und Baugeschichte der ehemaligen badischen Haupt- und Residenzstadt bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges, hrsg. von der Stadt Karlsruhe – Stadtarchiv, 2. überarb. Aufl., Karlsruhe 1993, S. 32-50 (= Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs Bd. 6).