Enzstraße

Die Enzstraße im Stadtviertel Weiherfeld des Karlsruher Stadtteils Weiherfeld-Dammerstock beginnt an der Straße Links der Alb und verläuft über die Tauberstraße, Mainstraße, Neckarstraße, Murgstraße, Kinzigstraße zur Donaustraße. Die Straße wurde 1914 nach dem Fluss Enz benannt, die bei Enzklösterle im Nordschwarzwald entspringt, durch Pforzheim fließt und bei Besigheim in den Neckar mündet. Sie gehört zu einem kleinen Namensfeld mit Straßen, die nach Schwarzwaldbergen, badischen Flüssen bzw. durch Baden fließenden Flüssen und badischen Orten benannt wurden.

Die Häuser Enzstraße 1-3 gehören zu einer schlossartigen Wohnhausanlage, die 1925 von Hans Becker erbaut wurde und unter Denkmalschutz steht. Die Häuser der Nummern 22 und 24 sind Teil des Mietwohnhausblocks der Gemeinnützigen Siedlungsgenossenschaft vertriebener Elsass-Lothringer, der 1926/27 von Julius Frommholz erbaut wurde. Ansonsten ist die Straße überwiegend mit freistehenden Mehrfamilienhäusern mit Gartengrundstücken bebaut.

Alfred Becher 2018

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 75 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); https://web1.karlsruhe.de/db/kulturdenkmale/index.php?suchstring=Enzstra%C3%9Fe&Suche+starten=Suche+starten (Zugriff am 24. September 2018).