Zwei Wohnblocks in der Holbeinstraße, 1981, Stadtarchiv Karlsruhe 8/BA Schlesiger A42/72/1/15.

Holbeinstraße

Die Holbeinstraße im Karlsruher Stadtteil Neureut beginnt an der Unterfeldstraße und geht an der Lucas-Cranach-Straße vorbei, kreuzt die Dürerstraße und endet an der Grünewaldstraße. Die Straße setzt sich als Rad- und Gehweg fort. Die 1974 benannte Dobelstraße wurde im Zuge der Eingemeindung 1975 nach Hans Holbein dem Älteren (um 1465 - 1524) umbenannt. Er war ein deutscher Maler der Renaissance und der Senior einer berühmten Malerfamilie, zu der auch sein Bruder Sigmund sowie seine Söhne Ambrosius und Hans Holbein der Jüngere gehörten. Die Straße gehört zu einem kleinen Namensfeld mit nach bedeutenden Malern benannten Straßen.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 108 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).