Technologiepark, 2000, Stadtarchiv Karlsruhe 8/Bildstelle I 7936/12.

Technologiepark Karlsruhe

Der Technologiepark Karlsruhe ist ein Standort für internationale Unternehmen, die überwiegend in der Informationstechnik (IT)-, Energie- und Automobilbranche tätig sind. Er befindet sich nordöstlich des Hauptfriedhofs am Hirtenweg. Die Idee zum Aufbau eines solchen Parks entstand in den späten 1980er-Jahren durch die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK), als bei der Technologiefabrik Karlsruhe, die von der IHK betreut wurde, eine große Nachfrage nach Räumlichkeiten bestand, diese von der Technologiefabrik aber allein nicht vollständig befriedigt werden konnte.

Im Frühjahr 1987 kam es daher zunächst zur Gründung der TechnologieRegion Karlsruhe, mit der die Stadt offiziell das Ziel verfolgte, Zentrum eines attraktiven Wirtschaftsraums zu werden, in dem die Industrieansiedlung vorangetrieben, die Wirtschaftsförderung intensiviert und die Hochschulforschung gestärkt werden sollte. Als Teil dieses Projekts wurde im November 1988 die Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs für die Realisierung eines Technologieparks bekannt gegeben. Auf einem rund 30 Hektar großen Areal sollten sich an der Ecke Hirtenweg/Haid-und-Neu-Straße Unternehmen aus den Bereichen Informationstechnologie und Dienstleistung ansiedeln. Im August 1996 wurden schließlich die ersten Bürogebäude fertig gestellt.

Der Technologiepark ist im Unterschied zur Technologiefabrik kein Gründerzentrum, da er bereits am Markt etablierte Firmen und Dienstleister beherbergen soll. Betreibergesellschaft des Parks ist die 1994 gegründete Technologiepark Karlsruhe GmbH (TPK), die zu 96% der Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank (L-Bank) und zu 4% der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen gehört. Der Technologiepark verfügt heute über eine realisierte Gebäudefläche von 70.000 Quadratmetern. Hinzu kommen ein eigenes Betriebsrestaurant, eine eigene Kindertagesstätte sowie eine eigene ganztägige Grundschule. 2013 arbeiteten im Technologiepark circa 4.000 Menschen in rund 60 Unternehmen.

René Gilbert 2015

Quellen

StadtAK 1H/Reg 7257, 7259, 9667-9674, 12051-12054, 8/Ds F XII 17,1-17,3, 8/StS 31/1, 8/ZGS 64 a, b, c.

Literatur

N.N.: Focus. Technologiepark Karlsruhe, in: Karlsruher Wirtschaftsspiegel 2003/04, S. 38; Homepage des Technologieparks Karlsruhe: http://www.techpark.de/tpk/inhalt/nav/startseite.xml?ceid=115043&page=home (Zugriff am 20. März 2015).