Allmendstraße

Die Allmendstraße ist namengebend für die 1955 südlich davon begonnene Bebauung der Allmendsiedlung des Karlsruher Stadtteils Rüppurr. Sie beginnt an der Langen Straße und verläuft nach Osten über die Pfauenstraße, die Straße Hinterm Dorf, die Ried-, Nikolaus- und Rastatter Straße zur Herrenalber Straße. Bebaut ist sie überwiegend mit freistehenden Ein- oder Mehrfamilienhäusern, die - von wenigen Ausnahmen abgesehen - ab 1900 bis in die letzten zwei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts errichtet wurden.

Die Straße wurde um 1906 benannt. Allmend(e) war der Teil der Gemarkung, der von den Bürgerfamilien eines Dorfes oder einer Stadt gemeinsam genutzt wurde. Vorrangig handelte es sich dabei um Wiesen- und Weideflächen.

Manfred Koch 2019

Quellen

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 43 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7); Günther Philipp (Hrsg.): Rüppurrer Straßen und Lebensräume, Karlsruhe 2006, S. 29 f. (= Rüppurrer Hefte Bd. 3).