Blick vom Schrotturm auf die Friedrichstraße und den alten Bahnhof mit Fußgängerbrücke und Frachtguthalle, um 1900, Pfinzgaumuseum Durlach U I 533,7.
Ecke Ernst-Friedrich-Straße/Steinmetzstraße, um 1930, Stadtarchiv Karlsruhe 8/PBS oXIVe 89.

Ernst-Friedrich-Straße

Die Ernst-Friedrich-Straße im Karlsruher Stadtteil Durlach ist die Verlängerung der Pforzheimer Straße bis zur Killisfeldstraße (Kreuzung Auer Straße). Sie wurde 1938 nach Ernst Friedrich, Markgraf von Baden-Durlach (17. Oktober 1560 – 14. April 1604), benannt. Vorher hieß sie Friedrichstraße.

Der Wohnblock Ernst-Friedrich-Straße 12, 13, 14, 16 ist eine geschlossene Blockrandbebauung im neubarocken Stil, die 1919/20 von Emil Valentin Gutmann für die Gemeinnützige Baugenossenschaft (1913 gegründet, 1941 übernommen durch Mieter- und Bauverein) erbaut wurde.

Alfred Becher 2018

Quelle

Straßennamen in Karlsruhe, Karlsruhe 1994, S. 76 (= Karlsruher Beiträge Nr. 7).